Wanderreitstation Hutzelhof

Unsere Liebe zu den Pferden - wie alles begann

1970 haben wir  mit dem Reiten begonnen,  die ersten Pferde waren  Petra und Tatiana, zwei Araberstuten. Erst hatten wir die Pferde in Stuttgart, dann am Rande der Schwäbischen Alb und im Münchner Raum, bevor wir dann 1984 den Hutzelhof in Mönchsroth entdeckten und diesen Hof nun seit Jahren nach unseren Vorstellungen herrichten. Dabei ist uns besonders wichtig, dass sich nicht nur die Menschen, sondern auch die Tiere hier wohl fühlen. Im Moment besitzen wir ein Connemara (Ryan) und ein Quarter-Horse (Jessies Murphy). 




Das abwechslungsreiche Gelände (gleich hinter dem Hutzelhof beginnt der Wald, Richtung Dinkelsbühl gibt es herrliche Graswege) lädt zu ausgedehnten Ritten ein. Der “Hutzelhof” ist dem Reitstationennetz  “Naturpark Frankenhöhe” angeschlossen. Wir geben Ihnen gerne Tipps über Routen und pferdefreundliche Rastmöglichkeiten. Auf Wunsch begleiten wir Sie mit unseren Pferden und zeigen Ihnen auf schönen Wegen unser Reitgelände. 
Wenn es unsere Zeit erlaubt, machen wir selbst mindestens 1 mal pro Jahr einen mehrtägigen Wanderritt (meistens mit 3 bis 5 Pferden). Daher wissen wir, welchen Aufwand eine gute Planung und Organisation eines Wanderrittes bedeutet. Die Erfahrungen auf der Strecke, beim Unterbringen der Pferde, beim Essen (wo binde ich die Pferde an)  und  Übernachten (geht´s auf einer Koppel, oder brauchen wir Boxen?)  möchten wir bei unserer Routenplanung und den Pauschalangeboten an Sie weitergeben.  

1998 sind wir dem Reitstationennetz  "Reiten zwischen Main und Donau" beigetreten und seither dort als Station 61 zu finden.
Das "Sahnehäubchen" aus den Erfahrungen der Jahre ist das "Stationenhopping". Wir haben uns mit drei weiteren Wanderreitstationen (ebenfalls alle selbst erfahrende Wanderreiten) zusammengeschlossen und haben für Sie das "Rundum-Sorglos-Paket" geschnürt. Eine geplante Tour 4 Tage Wanderreiten im Romantischen Franken. Eine der vier Stationen ist Ihr Ansprechpartner, den Rest erledigen wir, Sie brauchen sich um nichts zu kümmern. Sie bekommen sogar unsere Routenvorschlage nicht nur auf (geliehenen) laminierten Karten, sonder auch als GPS-Daten zur Verfügung gestellt. Sollten Sie kein GPS-Geräte haben, können Sie dies bei uns für die Tour ausleihen. Alle weiteren Informationen finden Sie auf der " Stationenhopping-Seite" klicken Sie hier ....


Unterbringung der Pferde

Ihre Pferde können in sieben Boxen, einem Auslauf mit Offenstall oder auf der Koppel untergebracht werden. Nachdem unser alter Holzschuppen durch die letzten beiden Sommerstürme arg in Mitleidenschaft gezogen wurde, haben wir uns entschlossen, diesen abzureißen und durch einen neuen, wetterfesteren zu ersetzen. Die Aufteilung wurde so vorgenommen, dass der Unterstand für die landwirtschaftlichen Maschinen bei Bedarf für die Pferde der Wanderreiter als Offenstall oder Boxen genutzt werden kann. 




Vom Offenstall aus können die Koppeln durch Elektrobänder beliebig unterteilt werden. Neben den bisher vorhandenen 5 Boxen mit Auslauf (Sandplatz) und den Koppeln stehen nun bei Bedarf im Offenstall zwei weitere Boxen mit je 4 x 3 Metern zur Verfügung.